.CHB – Collegium Hungaricum Berlin // _Vilém_Flusser_Archiv // A Place for Science & Phantasia at Oranienstraße 37 // Altes Finanzamt // aquabitArt // Arsenal - Institute for Film and Video Art // Art Claims Impulse // ART walk Flughafenkiez // ART walk Körnerkiez // ausland // B-Zwinger // c-base // Centrum // ConcentArt // CREATE BERLIN Showroom // CZech It! at M.I.K.Z. // Das Neuköllner Kellertheater // Derkanal // Deutscher Künstlerbund // diaphanes // die frühperle // dis-play 11 at Instituto Cervantes // E-Plus / Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin // Errant Bodies // Factory-Art // Free Culture Incubator at Radialsystem V // Fünf Galerie // Galeria Plan B // Galerie [DAM]Berlin // Galerie Deschler // Galerie en passant // Galerie Hunchentoot // Galerie Mario Mazzoli // galerie OPEN // Galerie Thomas Craemer // Galerie Tristesse deluxe // Galerie WAGNER + PARTNER // General Public // GlogauAir // Grimmuseum // hands on sound - Stage // Haus Orphelia - Transformationssalon // Ida Nowhere // Institut für Raumforschung // kaleidoskop at Pfefferberg // kaleidoskop Neukölln // Künstlerhaus Bethanien // Kunstquartier Bethanien // LAURA MARS GRP. // LES TROTTEUSES at Bethlehemskirche // Limbus Europae // Loophole // Madame Claude // Media in Motion // Medienwerkstatt Berlin // MMX Open Art Venue // MODULES at Thomasstrasse 59 // Momentum / Berlin // Multimedialer Schlachthof // NGBK // NK Projekt // ohrenhoch, der Geräuschladen // Planetarium am Insulaner // Schering Stiftung // SEPTEMBER // Seven Speakers at Nr4 // Skalitzers Contemporary Art // STATTBAD // Stedefreund // STYX Projects // Substitut // systM // Takt Kunstprojektraum // tamtamART // Technical University Berlin's Anechoic and Reverberation Room // The Future Gallery // Trampoline // Tresor // uqbar // Walden Kunstausstellungen // WerkStadt Kulturverein // WHITECONCEPTS // zebrazone // Zirkumflex
Dec 162010

Partner: LAURA MARS GRP.
Exhibition: HELLO AGAIN
Artist: Tina Born, DAG, Margret Holz, Jan Jelinek (Faitiche), Dirk Krecker, Daniel Pflumm, Hannu Prinz, Andreas Seltzer, Andreas Steffen, SVN
Dates: 12 January – 29 January 2011; LAST VIEW HALLO AGAIN and Special Event Thomas Mahmoud/ Mario Mentrup concert 29 January, 20:00
Cost: Free admission

Project description:
Publishing house MAAS MEDIA and LAURA MARS GRP. gallery will present a wide and exclusive range of their programme during Transmediale. MAAS MEDIA offers the artistically minded visitor books by Andreas Seltzer, DAG, Gesellschaft für neue Toponymie (Cordula Daus), Thomas Hauser and the latest music editions by Ursula Bogner and Pasadena Projekt while LAURA MARS GRP. is showing the HELLO AGAIN - groupshow presenting Tina Born, DAG, Margret Holz, Jan Jelinek(Faitiche), Dirk Krecker, Daniel Pflumm, Hannu Prinz, Andreas Seltzer, Andreas Steffen, SVN for the very last time. SPECIAL EVENT: a concert by Thomas Mahmoud and Mario Mentrup – a improvisational recycling of unused music and literary pieces or outspoken thoughts for theatre, film, radioplays…”RESTE IN FRIEDEN” (Residues in Peace)

Wie die Geschichte der Moderne zeigt, haben sich mittlerweile Felder des Dazwischen etabliert, in denen Text, Sprache und Bilder zu einer Kombinatorik fanden, die darauf abzielte, jenseits des Illustrativen neue Mischungen hervorzubringen.
Weiterentwicklungen dieser Kombinatorik werden nun in der Ausstellung HELLO AGAIN in der Galerie Laura Mars gezeigt: Mit Margret Holz´ Photogrammen von Cut-Outs; mit 3-D-Collagen, die Tina Born etwa mit Hilfe afrikanischer Kleinplastiken zum Sprechen bringt; mit den neuen Symmetrien, die Faitiche (Jan Jelinek) aus den Ordnungen der Gastronomie entwickelt; mit den Aussparungen und Rahmungen, die Andreas Steffens Malerei an Layout-Skizzen denken lässt; mit Hannu Prinz´ verwischten, perforiert wirkenden Schriftbildern, die aus den Höhlen eines modernen Qumran ans Licht gebracht zu sein scheinen; mit den per Schreibmaschine getippten Bildern von Dirk Krecker, die an die noch ungehobenen Schätze der Stenotypisten-Kunst erinnern; mit den Gravuren DAG´s, die auf verblüffende Weise Spiegelbild und Text zu Objekten der Selbsterkenntnis machen; mit den Linienkonglomeraten von Daniel Pflumm und SVN, die sich auf den zweiten Blick als Teile eines miniaturisierten Orbis Pictus erweisen und mit den Alltagsendoskopien von Andreas Seltzer.

Venue information:
LAURA MARS GRP. is a gallery for contemporary art based in Berlin. The gallery was established in 2001, with the aim of creating an up-to-date and open-minded forum for visual arts. From the outset, the gallery has placed special emphasis on Berlin as a hub of artistic creation, for both German and international artists. The gallery’s programme is based around the medium of paper (like drawing, collage or photography), however also features various other forms of artistic techniques such as painting, sculpture, installation and video.In addition, LAURA MARS GRP. collaborates with the featured artists on Internet presentations, CD-ROMs, publications and lectures.

LAURA MARS GRP. ist eine Galerie für zeitgenössische Kunst mit Sitz in Berlin. Die Galerie wurde gegründet, um ein zeitgemäßes und undogmatisches Forum für Bildende Künste zu schaffen. Im Zentrum des Interesses stand von Anfang an Berlin als künstlerische Produktionsstätte – sowohl für deutsche als auch für internationale Künstler.
Das Galerieprogramm konzentriert sich dabei auf die unterschiedlichsten Formen künstlerischer Techniken: Zeichnung, Malerei, Fotografie, Skulptur, Installation, Video, digitale Medien. In Zusammenarbeit mit den von LAURA MARS GRP. ausgestellten Künstlern werden darüber hinaus Internet- Präsentationen, CD-ROMs, Buchveröffentlichungen und Vorträge realisiert.

Address:
LAURE MARS GRP., Sorauer Str. 3, 10997 Berlin

Opening hours:

Tue – Fri 13:00 – 19:00, Sat 12:00 – 16:00

dasweekend.de is a project by transmediale, CTM / club transmediale and Create Berlin Berlin cityscape by TrinhBuscher designed by ® ruddigkeit corporate ideas
we thank trick.ca , wordpress.org and the suffusion theme
Suffusion theme by Sayontan Sinha