.CHB – Collegium Hungaricum Berlin // _Vilém_Flusser_Archiv // A Place for Science & Phantasia at Oranienstraße 37 // Altes Finanzamt // aquabitArt // Arsenal - Institute for Film and Video Art // Art Claims Impulse // ART walk Flughafenkiez // ART walk Körnerkiez // ausland // B-Zwinger // c-base // Centrum // ConcentArt // CREATE BERLIN Showroom // CZech It! at M.I.K.Z. // Das Neuköllner Kellertheater // Derkanal // Deutscher Künstlerbund // diaphanes // die frühperle // dis-play 11 at Instituto Cervantes // E-Plus / Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin // Errant Bodies // Factory-Art // Free Culture Incubator at Radialsystem V // Fünf Galerie // Galeria Plan B // Galerie [DAM]Berlin // Galerie Deschler // Galerie en passant // Galerie Hunchentoot // Galerie Mario Mazzoli // galerie OPEN // Galerie Thomas Craemer // Galerie Tristesse deluxe // Galerie WAGNER + PARTNER // General Public // GlogauAir // Grimmuseum // hands on sound - Stage // Haus Orphelia - Transformationssalon // Ida Nowhere // Institut für Raumforschung // kaleidoskop at Pfefferberg // kaleidoskop Neukölln // Künstlerhaus Bethanien // Kunstquartier Bethanien // LAURA MARS GRP. // LES TROTTEUSES at Bethlehemskirche // Limbus Europae // Loophole // Madame Claude // Media in Motion // Medienwerkstatt Berlin // MMX Open Art Venue // MODULES at Thomasstrasse 59 // Momentum / Berlin // Multimedialer Schlachthof // NGBK // NK Projekt // ohrenhoch, der Geräuschladen // Planetarium am Insulaner // Schering Stiftung // SEPTEMBER // Seven Speakers at Nr4 // Skalitzers Contemporary Art // STATTBAD // Stedefreund // STYX Projects // Substitut // systM // Takt Kunstprojektraum // tamtamART // Technical University Berlin's Anechoic and Reverberation Room // The Future Gallery // Trampoline // Tresor // uqbar // Walden Kunstausstellungen // WerkStadt Kulturverein // WHITECONCEPTS // zebrazone // Zirkumflex
Dec 162010

Partner: Substitut – Raum für aktuelle Kunst aus der Schweiz
Exhibition:
Untitled
Artist: !Mediengruppe Bitnik
Vernissage: 28 January 2011, 19:00 – 22:00
Dates: 29 January – 26 February 2011
Cost:
Free admission

Project description:
This exhibition unites six works of the Swiss artist group !Mediengruppe Bitnik from the past three years, plus a new work for transmediale.11. !Mediengruppe Bitnik is an artist collective with the main focus to investigate digital and analogue media and the impacts they have on society. This exploratory work is put into practice in artistic exhibitions, interventions in public space and in the development of social software and interfaces. Through their work !Mediengruppe Bitnik aims to create a space for social and cultural action and collaboration. In one of their latest works, !Mediengruppe Bitnik re-enacted Polizei lügt (Police lies), a work by Peter Weibel from 1971, in which an investment banker walking by spontaneously participated. The image of his quiet protest in front of a Zurich branch of the United Bank of Switzerland (UBS) became UBS Lies: Attacks 1971/2009. During the opening reception of the exhibition Too Big To Fail / Too Small To Succeed in London in September 2010, UBS London had the image removed from a billboard outside the exhibition space and threatened to sue if the image was to be used further.

Die Ausstellung zeigt sechs Arbeiten der Schweizer Künstlergruppe  !Mediengruppe Bitnik aus den letzen drei Jahren. Außerdem entwickeln die Künstler für das Substitut und transmediale.11 eine neue Arbeit. Nicht erst seit ihrer Aufsehen erregenden Aktion Opera Calling (2007) gehört die !Mediengruppe Bitnik zu den herausragenden Stimmen junger Kunst in der Schweiz, die mit elektronischen Medien arbeiten. Mit ihren prozessorientierten Aktionen zeigen sie das Durchdrungensein unseres Alltags mit Technologie und den Zusammenhang zwischen digitalen Medien und gesellschaftlichen Grundsatzfragen. In einer ihrer letzten Arbeiten UBS lügt reinszeniert die !Mediengruppe Bitnik Polizei lügt, eine Arbeit von Peter Weibel aus dem Jahr 1971. Ein zufällig vorbeigehender Anlageberater beteiligt sich während der Aufnahmen zu UBS lügt unaufgefordert an der Reinszenierung. Die Aufnahme seines stillen Protestes vor einer Zürcher UBS-Filiale wird UBS lügt: Anschläge 1971/2009. Jüngst hat die Arbeit in London für einigen Aufruhr gesorgt – während der Eröffnung der Ausstellung Too Big To Fail / To Small To Succeed im September 2010 ließ die UBS London das Bild UBS lügt von einer Plakatwand entfernen und drohte bei weiterer Verwendung des Bildes mit einer Rufschädigungsklage.

Venue information:
Substitut – Raum für Aktuelle Kunst aus der Schweiz is a non-profit space and platform for art from Switzerland. The exhibition unites six works of the Swiss artist group !Mediengruppe Bitnik from the past three years, plus a new work for transmediale.11. Their main focus lies in the investigation of digital and analogue media and its impacts on society. Their exploratory work is put into practice in artistic exhibitions, interventions in public space and in the development of social software and interfaces.

Das Substitut ist ein gemeinnütziger Raum für Kunst aus der Schweiz. Die Ausstellung zeigt sechs Arbeiten der Schweizer !Mediengruppe Bitnik aus den letzen drei Jahren und ein neues Werk, entwickelt für die transmediale.11. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit elektronischen Medien – mit ihren prozessorientierten Aktionen zeigen sie das das Durchdrungensein unseres Alltags von Technologie und den Zusammenhang zwischen digitalen Medien und gesellschaftlichen Grundsatzfragen.

Address:
Substitut – Raum für aktuelle Kunst aus der Schweiz, Torstraße 159, 10115 Berlin
substitut-berlin.ch

Opening hours:

Wed – Thu, 16:00 – 19:00, Fri 16:00 – 21:00, Sat 14:00 – 18:00

dasweekend.de is a project by transmediale, CTM / club transmediale and Create Berlin Berlin cityscape by TrinhBuscher designed by ® ruddigkeit corporate ideas
we thank trick.ca , wordpress.org and the suffusion theme
Suffusion theme by Sayontan Sinha